Bisse du Tsittoret en été

Überwachung des Wasserflusses von Suonen

Die Suonen sind Teil des Walliser Kulturerbes In den letzten Jahrzehnten haben diese Bewässerungskanäle mit ihren Wanderwegen, die parallel zu den Suonen verlaufen, auch für den Tourismus an Wert gewonnen. Da sich die Behörden und Konsortien der Bedeutung der Suonen für die Landwirtschaft, die Natur, die Landschaft und den Tourismus bewusst sind, haben sie diese restauriert und sorgen nun für ihre Wartung und Funktionstüchtigkeit.

Den Wasserfluss der Suonen auf innovative Weise steuern, um die Notwendigkeit der physischen Anwesenheit vor Ort zu verringern und Probleme wie Überschwemmungen oder Erdrutsche vorherzusehen: Das ist das Ziel des Projekts zur Überwachung des Wasserflusses der Suonen. Zu diesem Zweck wird derzeit eine automatisierte Lösung in Betracht gezogen.

Die Einführung eines Systems zur kontinuierlichen Überwachung der Wassermengen würde die Erkennung von Unregelmässigkeiten erheblich verbessern und das Betriebspersonal warnen, damit es sofort eingreifen und vorausschauend handeln kann.

Projekt-Updates

Aufzeichnung des 2. Workshops Wasser und Innovation, organisiert von BlueArk Entremont. Der Workshop befasste sich mit den Ergebnissen der im Rahmen der BlueArk Challenge 2020 eingereichten Herausforderung im Zusammenhang mit der digitalen Steuerung des Wasserflusses der Suonen. In diesem Online-Webinar wurden die eingereichten Lösungen miteinander verglichen und die Umrisse eines innovativen und gemeinschaftlichen Projekts skizziert.
Moderation: Guillaume von Roten, BlueArk Entremont.

Wer arbeitet derzeit an dem Projekt?

Kontakt

BlueArk Entremont SA
Place de Curala 5
1934 Le Châble
Schweiz

info@blueark.ch

Scroll to Top